Birgit Funk

Seit ich denken kann, erkunde ich die Welt. Schon die Kindheit auf dem Bauernhof lieferte die ideale Spielwiese. Meine erste grössere Reise mit 18 küsste die Leidenschaft, die schon lange vor sich hinschlummerte. Seitdem nutze ich alle Möglichkeiten, die sich mir bieten, um Menschen und fremden Kulturen begegnen zu dürfen. Bevorzugt buche ich nur den Ausgangspunkt, um Impulsen zu folgen und mich frei bewegen zu können. In einem Alter, in dem man den Rucksack eigentlich bereits längst abgelegt hat, habe ich mir für eine 3monatige Reise mit dem Bagdad-Express in den Nahen Osten einen zugelegt.

Immer wieder waren die Reisen verbunden mit sportlichen Aktivitäten. Tauchen vor Sri Lanka, in der Andamanen See, vor Südafrika und Mocambiqe und viel Rotes Meer. Zum Gleitschirmfliegen in die Abruzzen und an den Babadag in der Türkei.

Meine Nikon und das Reisetagebuch immer dabei. Mein erster Fotoapparat war eine Agfamatic 2000 mit Kompaktfilm und – wer kennt das noch: Blitzwürfeln. Erst meine Leica R4 forderte das Spiel mit Blendenwahl und Verschlusszeiten. Die Liebe zu meiner Leica verzögerte den Umstieg auf Digitalfotografie, deren Ruf ich aber schlussendlich doch nachgegeben habe. Der Liebeskummer hielt nicht lange. Die Nikon D200 begeistert mein Fotoherz. Ich experimentiere gerne und schätze Fotoprojekte, zu sehen in Funk|feuer. Wenn ich eine Empfehlung aussprechen darf: Integration 1.1 und 1.2.

Herzlich willkommen in meiner Welt.